Kanadische Regierung
Symbole der Regierung von Kanada

Government of Canada

Austria.gc.ca

Breadcrumb

  1. Startseite
  2. >
  3. Kanada entdecken
  4. >
  5. Über Kanada

Politische Organisation und Rechtswesen

Canada ist eine konstitutionelle Monarchie, ein Bundesstaat und ein parlamentarischer Rechtsstaat. Es besteht aus zehn Provinzen und drei Territorien. Es hat zwei Amtssprachen: Englisch und Französisch.

Königin Elizabeth II (Diese seite steht nur in: englischer / französischer) ist die Königin von Canada und damit Staatsoberhaupt. Sie überträgt ihre Staatsgewalt auf ihre Vertreterin, die Generalgouverneurin von Kanada (Diese seite steht nur in: englischer / französischer). Die ausführende Gewalt liegt beim Premierminister (Diese seite steht nur in: englischer / französischer) und dem >Kabinett (Diese seite steht nur in: englischer / französischer).

Die legislative Gewalt liegt beim Parlament (Diese seite steht nur in: englischer / französischer), das aus zwei Kammern besteht, dem Oberhaus (Senate) und dem Unterhaus (House of Commons). Das Oberhaus setzt sich aus ernannten Senatoren zusammen, während die Mitglieder des Unterhauses direkt vom Volk gewählt werden (je ein Repräsentant pro Wahlbezirk).

Das Unterhaus ist die eigentliche Legislatur. Es wird gewöhnlich alle vier Jahre gewählt, darf aber nicht länger als fünf Jahre bestehen. Jeder Wähler kann einen Stimmzettel zur Wahl des Repräsentanten für seinen Wahlbezirk abgeben. Die Partei mit den meisten Sitzen im Unterhaus bildet die Bundesregierung.

Die kanadische Verfassung (Diese seite steht nur in: englischer / französischer) begründet eine föderalistische Staatsform und definiert die Funktionen und Vollmachten der Bundesregierung.

Die Verantwortungsgebiete der Bundesregierung beziehen sich auf nationale Aufgaben wie Außenpolitik und Außenhandel, Verteidigung, Fischerei, Verkehrs- und Kommunikationswesen, Steuern, das Währungssystem, Aufsicht über Kreditinstitutionen, Strafrecht, Einwanderung und Menschenrechte.

Zu den Kompetenzen der Provinzen und Territorien gehören die Justizverwaltung, Bürgerrechte, natürliche Ressourcen, Provinzsteuern, das Bildungswesen, Kultur, und Aufsicht über die Kommunalverwaltungen.

Der Bund und die Provinzen/Territorien teilen sich die Verantwortung für Umweltpolitik. Jede Provinz-/Territorialregierung hat ihre eigene direkt vom Volk gewählte Legislatur.

Teil der Verfassung ist die Charta der Rechte und Freiheite (Diese seite steht nur in: englischer / französischer), die fundamentale Rechte aller in Kanada wohnhaften Personen darlegt. Die Charta garantiert die Rede- und Glaubensfreiheit, die demokratischen Rechte, das Recht der Freizügigkeit und die Sprachrechte. Weiterhin schützt sie Bürger z.B. gegen Diskriminierung aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Rasse, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer körperlichen oder geistigen Behinderung usw.

Kanada hat zwei Rechtssysteme: das britische Common Law, auf dem das Bundesrecht und das Recht von neun unter den zehn Provinzen und von allen drei Territorien beruht, sowie den Code civil, der in der Provinz Quebec gilt.

Mehr Informationen über die Struktur der Regierung von Kanada (Diese seite steht nur in: englischer / französischer).

(Siehe auch: Regierung)

Footer

Zuletzt geändert am:
2009-03-20